Der Weg ist dein Ziel!

Hol dir die beste Ausbildung

Jetzt anmelden

Touristisches Kompetenzzentrum

Tourismus und Marketing

Zusätzlich zur fundierten Ausbildung in Hotellerie oder Gastronomie legen die Zillertaler Tourismusschulen größten Wert darauf, den Schülerinnen und Schülern vor allem eine umfassende Ausbildung für Tourismusberufe zu bieten. Damit sind unsere AbsolventInnen auch für Tätigkeiten in Tourismusorganisationen, im digitalen Marketing oder in Reisebüros gerüstet.

 

Wir vermitteln entscheidende Kompetenzen für einen erfolgreichen beruflichen Werdegang im Tourismus sowie für ein weiterführendes touristisches Studium, was uns Stimmen aus der Wirtschaft und den Universitäten immer wieder belegen.

 

Höhere Lehranstalt für Tourismus

Bildungs- und Lehraufgaben im Bereich Tourismus und Marketing (lt. aktuellem Lehrplan)

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • die kulturelle, gesellschaftliche und wirtschaftliche Bedeutung des Tourismus verstehen und humane sowie ökologische Aspekte bei wirtschaftlichen Entscheidungen einbeziehen können;
  • die Betriebe und Organisationen der Tourismus- und Freizeitwirtschaft auf Orts-, Landes- und Bundesebene sowie die internationalen Vernetzungen kennen;
  • die externen Rahmenbedingungen des Tourismus und deren Auswirkungen auf den Tourismus begreifen und erkennen können;
  • die Funktionen des Marketings in touristischen Betrieben und Organisationen verstehen und die Vorteile von Kooperationen erkennen;
  • die Methoden des Marketings anwenden können;
  • die Themen der aktuellen Tourismusdiskussion kennen, fähig sein, sich eine eigene Meinung zu bilden und Standpunkte zu vertreten;

 

Darüber hinaus sollen die Schülerinnen und Schüler aber auch

  • kundenorientiert denken können;
  • im konkreten Verkaufsgespräch überzeugen können;
  • die Stellung der Beteiligten im Vertrieb von touristischen Leistungen verstehen;
  • die Grundelemente des Internets und des Online-Marketings verstehen und einsetzen können
  • Konzentrationsprozesse und Konzernbildung in der internationalen Touristik-Branche verstehen;
  • Reiseangebote erstellen, kalkulieren und verkaufen können.

 

Bildungs- und Lehraufgabe im (bisherigen) Ausbildungsschwerpunkt (Toma) (lt. aktuellem Lehrplan)

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • aufbauend auf den Grundlagen des Stammbereiches des Lehrplans über tiefer gehende Kenntnisse und Fertigkeiten verfügen;
  • die Bedeutung wesentlicher Leistungsträger in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft kennen;
  • die Aufgaben des Managements kennen und wahrnehmen können;
  • theoretische Grundlagen selbstständig und im Team praktisch anwenden können;
  • Projekte planen, durchführen, dokumentieren und in ihren Auswirkungen abschätzen und bewerten können;
  • berufliche Netzwerke pflegen und nutzen können;
  • den Grundsatz der Nachhaltigkeit im Tourismus verstehen und berücksichtigen.

 

Lehrinhalte und Schwerpunkte beim derzeitigen Ausbildungsschwerpunkt "Tourismus- und Freizeitmanagement" (Toma)

3. Jahrgang

  • Touristisches Informationsmanagement
  • Umweltmanagement – Natur und Landschaft
  • System Tourismus und seine Umfelder (externe Rahmenbedingungen)
  • Berufsfeldbezogene Netzwerke

 

4. jahrgang

  • Destinationsmanagement (Begriff, Grundaufgaben, Besonderheiten, Erfolgsfaktoren, Top-Destinationen in Österreich und im Alpenraum)
  • Tourismus-Leitbildentwicklung (Ziele, Bausteine, Stolpersteine, externes Coaching, Praxisbeispiele)
  • Messemanagement
  • Qualität und Qualitätsmanagement im Tourismus
  • Themenparks und Freizeitanlagen (Trends, Planung, Finanzierung…)
  • Einführung ins Projektmanagement

 

  • E-Business und Online-Marketing: Einführung, Grundfunktionen – Teil I,

 

5. Jahrgang

  • Tourismuspolitik (Träger, Ziele, Maßnahmen, Strategien, Erfolgsfaktoren, Nachhaltigkeit im Tourismus)
  • Management touristischer Sport- und Freizeiteinrichtungen
  • Benchmarking
  • Beschwerdemanagement
  • Präsentationsübungen (als Vorbereitung auf die mündliche Matura)

 

  • E-Business und Online-Marketing: Einführung, Grundfunktionen – Teil II

     

Schulleben im Fokus

Zillertaler Tourismusschulen von Agrarmarketing Tirol ausgezeichnet

Die Zillertaler Tourismusschulen gelten im Tiroler Schulwesen seit Jahren als Vorreiter in Bezug auf die Förderung von „Regionalität“, was nicht nur im fachpraktischen Unterricht, sondern insbesondere immer wieder durch ganz besondere Projekte unter Beweis gestellt wird.

Weiterlesen...

Wettbewerb der Tiroler Tourismusschulen und Landesberufsschulen

Bei der ersten „WKO – Challenge“, an der sich alle Tourismusschulen und Landesberufsschulen für Gastronomie Tirols beteiligten, konnte das Team der Zillertaler Tourismusschulen mit ausgezeichneten Leistungen in Küche und Service einen Stockerlplatz und somit ein Preisgeld von € 1000.- ergattern.

Weiterlesen...

Eröffnung des WMF Headquarters in Innsbruck

Die Firma WMF, ein langjähriger und wichtiger Partner der Zillertaler Tourismusschulen, lud am 6. Mai 2019 zur Eröffnung des neuen Headquarters in Innsbruck.

Weiterlesen...

BIERZAPFEN IST „FRAUENSACHE“

Beim diesjährigen Landesbierzapfwettbewerb an der Tiroler Fachberufsschule für Tourismus in Absam waren die ersten drei Plätze fest in Frauenhand:

Weiterlesen...

Zillertaler Tourismusschulen betreuen Weltmeister in Åre - Schweden

Zillertaler Tourismusschulen beim 22. Nightrace in Schladming

Zum bereits 12. Mal war unsere Schule beim legendären Nachtslalom auf der Planai in Schladming vertreten: Auch im heurigen Schuljahr stellte das Mitwirken der Klassen 4HLTa und 4HLTb im VIP-Bereich der Hohenhaus Tenne ein Highlight im fachpraktischen Unterricht dar.

Weiterlesen...

Zillertaler Tourismusschulen betreuen "Netzwerktreffen Energie Tirol"

Am Mittwoch, dem 21. November 2018, fand im „SZentrum Schwaz“ das „Netzwerktreffen Energie Tirol“ statt, an dem 150 Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft teilnahmen.

Weiterlesen

Vom Zillertal ins Ötztal - 2 Täler 1 Genuss

Ein kulinarisches Projekt der Zillertaler Tourismusschulen

Weiterlesen...

Gruppenbild mit Frau BM Dr. Margarete Schramböck

EU-Ministertreffen in der Hofburg Innsbruck

Anlässlich des Treffens der 27 EU-HandelsministerInnen waren 15 SchülerInnen der Zillertaler Tourismusschulen in Zusammenarbeit mit dem Gourmet-Caterer Jakob Hafele in der Innsbrucker Hofburg im Einsatz.

Weiterlesen..

Learning language by doing sports

Ganz unter dieser Devise verbrachte die Freizeitsport- und Golfklasse 3T Ende September ihre „sportliche“ Sprachreise in Dublin.

 

Weiterlesen...

Bundesfinale der diplomierten KäsekennerInnen

Auch heuer nahmen die Zillertaler Tourismusschulen wieder am Finale der diplomierten KäsekennerInnen, welches die besten SchülerInnen Österreichs auszeichnet, teil.

 

Weiterlesen....

Zillertaler Tourismusschulen – Kostbares Tirol

Kostbares Tirol

Ehrlich – Gschmackig – Gsund

Dieses Jahr fand die Erweiterung des Erfolgsprojektes „Zillertaler-Genuss-Lokal - lokaler Genuss aus dem Zillertal" mit Regionalspeisen aus Zillertaler Rohstoffen statt.

Weiterlesen ...

Zillertaler Tourismusschulen – Hahnenkamm 2018 mit Aksel Lund Svindal

Galaabend in Kitzbühel

Einsatz beim Hahnenkammrennen

Auf Einladung von DO&CO durften die Schülerinnen und Schüler der Zillertaler Tourismusschulen in Kitzbühel wieder ihr Können unter Beweis stellen.

Weiterlesen ...

 

Zillertaler Tourismusschulen – Friends4Friends

Friends4Friends

Kulinarik Charity Event

Am 02. Juni 2018 fand auf der Platzlalm im Skigebiet Kaltenbach-Hochzillertal die Charity-Veranstaltung „Friends4Friends" statt.

Weiterlesen ...

Zillertaler Tourismusschulen – Schladming Nightrace

"On Top" beim Nightrace

21. Nachtslalom in Schladming 

Bereits zum 11. Mal waren die Zillertaler Tourismusschulen beim legendären Nachtslalom auf der Planai in Schladming vertreten.

Weiterlesen ...