Der Weg ist dein Ziel!

Hol dir die beste Ausbildung

Jetzt anmelden

Informationstechnologie

Information- und Kommunikationstechnologie

Wie in vielen anderen Bereichen der Gesellschaft nimmt auch im Bildungsbereich die Bedeutung der Informationstechnologien stetig zu. Seit Jahren wird konsequent an der Weiterentwicklung der IT-Infrastruktur gearbeitet. Das W-LAN der Schule wurde weiter ausgebaut und soweit verbessert, dass das W-LAN lückenlos für die verschiedenen W-LAN Devices (Notebooks, Netbooks, Classmates, iPhones, iPads etc.) zur Verfügung steht.

 

Die leistungsfähigen Rack-Server mit Intel Xeon-Dual- und Quadcore-Prozessoren dienen problemlos als Kommunikations-, Sicherheits-, Benutzerverwaltungs-, eLearning- und Datenserver.

 

  • ts_zillertal_edv-raum.jpg
  • ts_zillertal_halle_pc.jpg
  • ts_zillertal_notebookklasse.jpg

 

Ausstattung

Die zwei im April 2009 angeschafften mobilen Notebookwägen mit jeweils 24 Notebooks (HP 6730b Business Notebooks mit Intel Core2Duo Prozessoren, 4GB, etc.) haben bei den Abschlussprüfungen 2009 ihre Feuertaufe bestanden und haben seither äußerst nützliche Dienste als mobile Informatikräume oder als mobile Schularbeitenräume geleistet.

 

Insgesamt stehen den Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern der Zillertaler Tourismusschulen fast 250 internetfähige Notebooks bzw. PC-Arbeitsplätze in den 4 Informatikräumen, 2 mobilen Notebookräumen, den Klassen, den Medieninseln (Aula, Gänge, Internat) sowie in verschiedenen Funktionsräumen, wie z.B. Bibliothek, Übungsreisebüro, aber auch den Restaurants und Servierräumen zur Verfügung.

 

Netzwerk

Durch die hohe Ausfallssicherheit und Geschwindigkeit des schulischen W-LANs verwenden immer mehr Schülerinnen und Schüler auch ihre eigenen mobilen Geräte an den Zillertaler Tourismusschulen. Im Schuljahr 2009/2010 konnten täglich fast 250 schülereigene Smartphones, Netbooks und Notebooks im Schulnetz gezählt werden (2008/2009 waren es zwischen 100 und 150 Notebooks).

 

Ab Jänner 2010 wurde an der Erhöhung der Leitungskapazität des Internetzugangs gearbeitet. Derzeit steht nun für die schuleigenen Geräte ein synchroner Internetzugang von 16MBit und für die mobilen Schülergeräte ein Zugang von 8/16MBit zur Verfügung. Der Leistungsfähigkeit des Internetzuganges wird auch in Zukunft ein großes Augenmerk geschenkt!

 

System

Auf allen PC-Arbeitsplätzen der Zillertaler Tourismusschulen läuft das Betriebssystem Windows 7 Enterprise. Als Standardsoftware findet Office 2010 in der Professional Plus Edition (Access, Excel, FrontPage, InfoPath, PowerPoint, Publisher, Word) Verwendung. Weiters werden im Unterricht die Programme Fidelio (Hotelsoftware), Mesonic WINLine und WINLohn (kommerzielle Software), Tiscover (touristisches CMS-System), Amadeus (Reservierungssystem), ACONSoft (Küchenverwaltungsprogramm), uva. eingesetzt.

 

Die Adobe Master Collection CS3 (Photoshop, Dreamweaver, Flash, InDesign, Acrobat, etc.) wird als Webdesign- und Anwendungsentwicklungstool eingesetzt.

 

Einsatz

Jeder Schüler verfügt über ein eigenes Login und Passwort zum Einstieg in das Schulnetzwerk. Damit die Daten auf jedem PC-Arbeitsplatz sowie den schülereigenen Notebooks zur Verfügung stehen, werden diese zentral auf dem Netzwerkserver abgelegt. Da die gesamte Speicherkapazität mehr als 4TerraByte beträgt, treten keine Speicherkapazitätsprobleme auf. Für die schriftlichen Abschlussprüfungen und Schularbeiten stehen eigene Benutzerkonten zur Verfügung, die nur einen eingeschränkten Daten- und Internetzugriff ermöglichen und damit „elektronisches Schwindeln“ so gut wie unmöglich machen.

 

Software und Hardware

Alle Server laufen über das Netzwerkbetriebssystem Windows Server 2008 R2. Für die interne Kommunikation wird Windows Exchange Server 2007 verwendet . eLearning-Aktivitäten werden über Microsoft SharePoint Services sowie auch Moodle und Joomla abgewickelt.

 

Für einen reibungslosen Betrieb aller PC-Arbeitsplätze ist es notwendig, laufend Patches und Updates für die verschiedenen Programme einzuspielen. Die Verwaltung dieser Arbeiten erfolgt über den Windows-Software-Update-Server (WSUS) von Microsoft.

 

Da die leistungsfähigste Hardware und die beste Software ohne entsprechende Verwendung nutzlos wäre, sind die Zillertaler Tourismusschulen laufend bestrebt, den Ausbildungsstand der unterrichtenden Lehrerinnen und Lehrer zu erhöhen. Zahlreiche Lehrerinnen und Lehrer wurden in Seminaren der pädagogischen Hochschulen und in schulinternen Kursen weitergebildet.

Durch die steigende Zahl der PC-Arbeitsplätze und deren immer intensiveren Nutzung kommt der laufenden Wartung der IT-Infrastruktur ein sehr hoher Stellenwert zu. Durch die hohe Qualifikation der betreuenden Lehrer konnte ein unterbrechungsfreier Betrieb gewährleistet werden.

 

Die Zillertaler Tourismusschulen sind Mitgliedsschule des österreichischen eLearning-Clusters.

 

Interaktive Schultafeln der Firma SMART

Interaktive Schultafeln halten immer mehr Einzug in die Klassenzimmer unserer Welt. Gegen die multimediale, interaktive Schultafel sieht die alte Kreidetafel alt aus. Eine interaktive Schultafel vereint die Möglichkeiten einer herkömmlichen Tafel mit allem, was ein Multimedia-PC zu bieten hat – von der einfachen Textbearbeitung über Präsentationen bis zu Sound- und Videodarbietungen sowie interaktiven Anwendungen. Die berührungs-empfindliche Tafel erlaubt es Lehrerinnen und Lehrern sowie Schülerinnen und Schülern, mit Dokumenten zu arbeiten, sie zu verschieben, zu kennzeichnen oder eigene Texte per Handschrift zu ergänzen. Die Dokumente können gespeichert, allen Schülern zur Verfügung gestellt und in der folgenden Unterrichtsstunde wieder aufgerufen werden. Ein ganz entscheidender Vorteil gegenüber der Kreidetafel, auf der sich regelmäßig alles, was während einer Unterrichtsstunde erarbeitet worden ist, mit einem Wisch in Kreidestaub auflöst.

 

Mit Beginn des Schuljahres 2009/2010 haben die Zillertaler Tourismusschulen mit dem Auswahlprozess für interaktive Tafeln begonnen. Drei Anbieter hatten dabei jeweils einen ganzen Nachmittag lang die Gelegenheit, die Vorzüge und Stärken ihrer Produkte der interessierten, fachkundigen Lehrerschaft zu präsentieren. Das Kollegium der Zillertaler Tourismusschulen hat sich ganz eindeutig für die interaktiven Schultafeln der kanadischen Firma SMART entschieden. SMART ist uneingeschränkter, weltweiter Marktführer und hat seit zwei Jahrzehnten Erfahrung im Bereich interaktiver Schultafeln. Neben der einfachen und intuitiven Nutzbarkeit zeichnet die Produkte der Firma SMART auch ihre überlegene Software aus. Diese Software steht allen Schülerinnen und Schülern sowie auch Lehrerinnen und Lehrern kostenlos zur Verfügung. Über SMART Exchange können auch weltweit Unterrichtsvorbereitungen zwischen Schulen ausgetauscht werden.

 

Alle Klassen sowie der Praxisbereich (eine mobile Lösung) sind mit SMART Boards ausgestattet!

Um möglichst zukunftsorientiert zu handeln, haben sich die Zillertaler Tourismusschulen dafür entschieden, interaktive Schultafeln im Format 16:10 (Auflösung 1280 x 800 Pixel) anzuschaffen. Diese sind zwar etwas teurer als die herkömmlichen Tafeln im Format 4:3 bieten aber eine größere Projektionsfläche und haben entscheidende Vorteile beim Abspielen von aktuellen Fernsehsendungen und Videos, die alle im Breitbildformat vorliegen. Ebenso wie herkömmlichen Kreidetafeln sind interaktive Schultafeln über ein Pylonensystem höhenverstellbar und können so einfach an die Körperhöhe der Lehrenden und Lernenden angepasst werden.

„Die interaktiven Whiteboards tragen zu einer erheblichen Motivationssteigerung im Lernprozess bei und bereichern in vielfältiger Weise den Unterricht", berichten Schülerinnen und Schüler, aber auch Lehrerinnen und Lehrer einhellig. Um die interaktiven Schultafeln auch optimal einsetzen zu können, wurden mehrere Lehrerfortbildungen durchgeführt, die auch in den nächsten Jahren weitergeführt werden.

Schulleben im Fokus

Zillertaler Tourismusschulen – Kostbares Tirol

Kostbares Tirol

Ehrlich – Gschmackig – Gsund

Dieses Jahr fand die Erweiterung des Erfolgsprojektes „Zillertaler-Genuss-Lokal - lokaler Genuss aus dem Zillertal" mit Regionalspeisen aus Zillertaler Rohstoffen statt.

Weiterlesen ...

Zillertaler Tourismusschulen – Hahnenkamm 2018 mit Aksel Lund Svindal

Galaabend in Kitzbühel

Einsatz beim Hahnenkammrennen

Auf Einladung von DO&CO durften die Schülerinnen und Schüler der Zillertaler Tourismusschulen in Kitzbühel wieder ihr Können unter Beweis stellen.

Weiterlesen ...

 

Zillertaler Tourismusschulen – Friends4Friends

Friends4Friends

Kulinarik Charity Event

Am 02. Juni 2018 fand auf der Platzlalm im Skigebiet Kaltenbach-Hochzillertal die Charity-Veranstaltung „Friends4Friends" statt.

Weiterlesen ...

Zillertaler Tourismusschulen – Schladming Nightrace

"On Top" beim Nightrace

21. Nachtslalom in Schladming 

Bereits zum 11. Mal waren die Zillertaler Tourismusschulen beim legendären Nachtslalom auf der Planai in Schladming vertreten.

Weiterlesen ...